Sushi selbstgemacht

Posted in Fingerfood with tags , , on 26. Januar 2011 by brotkiste

Heute haben wir uns das erste Mal an Sushi herangewagt. Die haltbaren Zutaten (Nori-Blätter, Reis, Essig, eingelegten Ingwer, Sojasauce, Wasabi) hatten wir schon zwischen den Jahren gekauft, nun haben wir noch Gurke, Avokado, Eier und Garnelen dazu besorgt.

Zuerst muss dann der Reis gewaschen werden, wir haben das 5 mal in einer Schüssel gemacht. Der abgetropfte Reis kommt dann in einen Topf, dazu die 1,5 fache Menge an Wasser. Wir haben 2 Senseo-Tassen Reis und 3 Tassen Wasser verwendet (entspricht etwa 300g Reis). Den Reis haben wir knapp 15 Minuten bei niedriger Hitze gegart. Dann noch  10 min auf der ausgeschalteten Herdplatte stehen lassen. In der Zwischenzeit haben wir 66ml Reisessig mit 1 1/3 EL Zucker, 2/3 TL Salz und einigen Tropfen Sojasauce erwärmt, so dass sich Salz und Zucker gut auflösen. Die Flüssigkeit wird dann in einer großen, weiten Schüssel mit dem Reis vermischt. Dann soll der Reis möglichst schnell abkühlen.

Währenddessen haben wir ein einfaches Omlett aus 2 Eiern, Salz und Pfeffer gebraten. Dieses haben wir, wie auch die Gurke und die Avocado, in lange Streifen geschnitten.Die Garnelen haben wir gewaschen und der Länge nach aufgeschnitten.

Nun waren alle Zutaten vorbereitet und das Rollen und Formen konnte beginnen (natürlich mit Howto-Video auf dem iPad dazu ;-):

Unser Ergebnis fanden wir für das erste Mal gar nicht so schlecht, und lecker war’s 🙂

 

Anna B-day: Mars-Delight-Muffins

Posted in Backofen, Muffins on 19. Mai 2009 by annasushi

Zutaten:

  • 320 g Mars-Delight-Riegel (2 Packungen)
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1 großes Ei oder 2 kleine
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 80 ml Pflanzenöl
  • 300 g Buttermilch
  • 1 TL Natron

Schokoriegel zerkleinern

Mehl, Kakao, Backpulver und Natron unterrühren

2.  Schüssel: Ei, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen; Öl und  Buttermilch zugeben und kurz verrühren

nach und nach zum Schokoteig geben, gut vermengen und auf 12 Papierförmchen verteilen

Circa 20-25 Minuten bei 160° – 170°C backen und fertig sind die leckeren Muffins!
guten appetit!

Schoko-Muffin mit Walnüssen

Posted in Backofen, Muffins on 19. Mai 2009 by brotkiste

wiedermal ein rezept das ich ausprobiert habe… unglaublich lecker.

Zutaten für 12 Stück

  • 200 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 100 g Walnüsse – gehackte
  • 150 g Zucker
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 TL Natron
  • 2,5 TL Backpulver
  • 1 Vanillinzucker
  • 1 Ei (oder 2 kleine)
  • 80 ml Öl

Zubereitung: Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Das Mehl mit Nüssen, Kakao, Natron und Backpulver mischen. Das Ei leicht verquirlen, Zucker, Vanillezucker, Öl und Joghurt schaumig schlagen und das Mehlgemisch kurz unterrühren. Teig in Förmchen füllen und ca. 20-25 Min. backen. Muffins 5 Min. ruhen lassen, aus den Förmchen nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Geburstags-Apfelstrudel für Mara

Posted in Backofen, Nachtisch on 9. November 2008 by annasushi

Diesen Apfelstrudel hat sich Mara zum Geburtstag gewünscht, und im folgenden ist seine Entstehung dokumentiert:

Samstag: Einkaufen!

Auf dem Rückweg von der Uni Bib haben wir folgendes eingekauft: 4 große Äpfel, 1 Packung tiefgefrorenen Blätterteig (6 Scheiben) und 1 Becher Schlagsahen.

Sonntag: Vorratsschrank plündern.

Dort haben wir noch folgendes gefunden: Rum, Mandelblättchen, Rosinen, Butter und braunen Zucker.

Jetzt geht’s los:

Die Äpfel werden geschält und dann in Stücke geschnitten. Die Rosinen werden in Rum eingeweicht. Dann die Apfelstückchen mit etwas Butter leicht anbraten und dann mit dem Rosinen-Rum ablöschen. In der Zwischenzeit je drei der Blätterteigplatten leicht übereinanderlegen und zu einem großen Strudel ausrollen.  Die Apfelstückchen ein paar Minuten dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist und sie leicht weich sind. Die Masse dann auf die zwei Strudel verteilen und diese zuschlagen und zusammendrücken. Wir haben dann noch Mandelblättchen und braunen Zucker draufgestreut, und ab in den Ofen damit (etwa 20-25 min bei 180 Grad).

Und so sieht der fertig Strudel aus:

Apfelstrudel

Apfelstrudel

Linsencremesuppe mit Ingwer

Posted in Suppe on 8. Oktober 2008 by annasushi

Heute haben wir ein neues Rezept mit roten Linsen ausprobiert, um unsere 17 angefangenen Linsen-Päckchen mal leerzukriegen (es sind noch 14 übrig).

  • 350g rote Linsen
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Stück Ingwer (wir hatten ein daumengrosses, aber mehr wäre bestimmt besser)
  • 3 Tomaten
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Becher Sahne

Erdbeer-Tiramisu

Posted in Nachtisch with tags , on 24. Juni 2008 by annasushi

Dies ist eine sommerliche Variante des leckeren Nachtischs (auf dem Bild noch nicht ganz fertig). Und bevor du überhaupt das Rezept weiterliest, setz schon mal den Kaffee auf 🙂

Man braucht für eine große flache Form (das reicht bei uns für etwa 8 Portionen) folgende Zutaten:

  • 2-4 sehr frische Eier (am besten sind die von nines Oma!)
  • 100g Zucker
  • 400g Mascarpone (oder ein Gemisch aus Quark und Mascarpone)
  • 100ml Amaretto
  • 2 Päckchen Löffelbisquits
  • 200ml kalten Espresso
  • Kakaopulver
  • evtl. Erdbeeren

Und so gehts:

Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren, dann mit Mascarpone und dem Amaretto vermischen. Das Eiweiß unterheben. Die Erdbeeren kleinschneiden und dazugeben.

Die Creme abwechseln mit Löffelbisquits, die man vorher in den kalten Kaffee getaucht hat in eine Form schichten.

Dann für einige Stunden ziehen lassen, im Sommer unbedingt im Kühlschrank.

Yummie, sagt Nadine 🙂

Mildes Gemüse-Curry

Posted in Curry with tags , , on 15. Juni 2008 by annasushi

स्वाद और सुगंध का मधुर संगम!

Zutaten:

  • 1 Blumenkohl (kopf)
  • Gleichviel von
    • Mören
    • Kartoffeln
  • 1-2 Ds Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Gemüsebrühe
  • Currygewürz

Optimale Beilage: NaN-Brot

Kohl, Mören und Kartoffeln kleinschneiden und in den Topf [A] geben.

Alles in leicht gesalzenem Wasser gar kochen.

Zwiebel kleinschneiden und mit Curry in dem Topf [B] anbraten.

Topf [B]  mit der Kokosmilch auffüllen.

Gemüse abgiessen und Inhalt von Topf [A] in den Topf[B] geben.

Guten appetit!!!(  btw. Secret Agent Channel bringt manchmal indische Musik)