Archive for the Backofen Category

Anna B-day: Mars-Delight-Muffins

Posted in Backofen, Muffins on 19. Mai 2009 by annasushi

Zutaten:

  • 320 g Mars-Delight-Riegel (2 Packungen)
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1 großes Ei oder 2 kleine
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 80 ml Pflanzenöl
  • 300 g Buttermilch
  • 1 TL Natron

Schokoriegel zerkleinern

Mehl, Kakao, Backpulver und Natron unterrühren

2.  Schüssel: Ei, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen; Öl und  Buttermilch zugeben und kurz verrühren

nach und nach zum Schokoteig geben, gut vermengen und auf 12 Papierförmchen verteilen

Circa 20-25 Minuten bei 160° – 170°C backen und fertig sind die leckeren Muffins!
guten appetit!

Advertisements

Schoko-Muffin mit Walnüssen

Posted in Backofen, Muffins on 19. Mai 2009 by brotkiste

wiedermal ein rezept das ich ausprobiert habe… unglaublich lecker.

Zutaten für 12 Stück

  • 200 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 100 g Walnüsse – gehackte
  • 150 g Zucker
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 TL Natron
  • 2,5 TL Backpulver
  • 1 Vanillinzucker
  • 1 Ei (oder 2 kleine)
  • 80 ml Öl

Zubereitung: Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Das Mehl mit Nüssen, Kakao, Natron und Backpulver mischen. Das Ei leicht verquirlen, Zucker, Vanillezucker, Öl und Joghurt schaumig schlagen und das Mehlgemisch kurz unterrühren. Teig in Förmchen füllen und ca. 20-25 Min. backen. Muffins 5 Min. ruhen lassen, aus den Förmchen nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Geburstags-Apfelstrudel für Mara

Posted in Backofen, Nachtisch on 9. November 2008 by annasushi

Diesen Apfelstrudel hat sich Mara zum Geburtstag gewünscht, und im folgenden ist seine Entstehung dokumentiert:

Samstag: Einkaufen!

Auf dem Rückweg von der Uni Bib haben wir folgendes eingekauft: 4 große Äpfel, 1 Packung tiefgefrorenen Blätterteig (6 Scheiben) und 1 Becher Schlagsahen.

Sonntag: Vorratsschrank plündern.

Dort haben wir noch folgendes gefunden: Rum, Mandelblättchen, Rosinen, Butter und braunen Zucker.

Jetzt geht’s los:

Die Äpfel werden geschält und dann in Stücke geschnitten. Die Rosinen werden in Rum eingeweicht. Dann die Apfelstückchen mit etwas Butter leicht anbraten und dann mit dem Rosinen-Rum ablöschen. In der Zwischenzeit je drei der Blätterteigplatten leicht übereinanderlegen und zu einem großen Strudel ausrollen.  Die Apfelstückchen ein paar Minuten dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist und sie leicht weich sind. Die Masse dann auf die zwei Strudel verteilen und diese zuschlagen und zusammendrücken. Wir haben dann noch Mandelblättchen und braunen Zucker draufgestreut, und ab in den Ofen damit (etwa 20-25 min bei 180 Grad).

Und so sieht der fertig Strudel aus:

Apfelstrudel

Apfelstrudel

Gefüllte Ofen-Kartoffeln mit Füllung ohne Ofen und Wiimote

Posted in Backofen, Nachtisch with tags , on 7. April 2008 by brotkiste

Das beste Wii Spiel heute (in Sachen Auflösung, Steuerung und Interaktivität)

Zutaten :
10 Kartoffeln
1xPackung Feta (250g Schafskäse)
1x Packung Hackfleisch (500g)
1xDs Mais (285g)
1xDs KidneyBohnen (240g)
444g Gouda
1xDs Tomatenmark

Und für den Nachtisch :
6 Bananen,
6 Scheiben Blätterteig
2 Kiwis

Level 0 :
Kartoffeln schälen
Kartoffeln schneiden
Fleisch anbraten
In einen großen Topf das Mais und die Kidneybohnen geben und leicht erhitzen

Level 1:
Kartoffeln vorkochen
Kiwis schälen (erster Zwischengegner : einfach lautstark kleinpürieren)

Den Blätterteig entfalten (Waffen: Glas oder Nudelholz), Bananen längs halbieren, mit Marmelade bestreichen und in den Blätterteig einrollen

Level 2:
So, die Kartoffeln dürften nun gut sein., sie können nun zusammen mit den Bohnen und dem Mais in einen Topf weiter garen.

Level 3:
Tomatenmark und Sahne in den Topf
Fetakäse schneiden
Würzen
Evtl etwas Wasser in den Topf geben, falls es zu breiig wird
Endmove : den Gouda für die Beilage raspeln

Guten Appetit 😉

Erdbeer-Joghurt-Muffins „Karina“

Posted in Backofen, Muffins, Nachtisch with tags , on 21. März 2008 by brotkiste

Dies ist unser neuestes Muffin-Rezept, sehr lecker!! Und mit der Spiele-Verlierer-Tröste-Schokolade Karina drin, ist das natürlich eine super Sache (besonders wenn wir sie für eine Runde Schäfchen versenken gebacken haben, denn da gibt es ja meistens einen ertrinkenden Verlierer) 😉

1 Ei
120g Zucker
300g Natur-Joghurt (Vollmilch)
280g Mehl
1/2 TL Zimt
1 Pä. Backpulver
1/2 TL Natron
1 Tafel Yogurette oder 1/2 Tafel Karina

Ei, Zucker und Joghurt verrühren. Dann die trockenen Zutaten daraufgeben und kurz umrühren. Die Schokolade mit einem großen Messer kleinhacken und am Schluss ganz kurz unterrühren. Wir haben eine Silikon-Muffinbackform, aber wenn die voll ist müssen wir immer noch so 8-10 Papierbackförmchen danebenstellen, weil der Teig so viel ist.

Heute hatten wir nicht mehr genug Mehl, also haben wir 100g davon durch Speisestärke ersetzt. Das ging auch.

Die Muffins müssen etwa 20 min gebacken werden, im Umluftherd bei 175 Grad.

Kartoffelspalten aus dem Backofen

Posted in Backofen, Party with tags on 21. März 2008 by brotkiste

Die Menge an Kartoffelspalten, die man bei diesem Gericht zubereiten kann, hängt davon ab, wieviele Kartoffeln man auf seinen Backblecken unterbringen kann. Denn die Kartoffeln müssen nebeneinander liegen.

Aus den folgenden Zutaten rührt man eine Art Sauce an:
5 EL Olivenöl
2 EL Rosmarin (wenn man das geriebene Pulver hat, braucht man weniger, vielleicht 2 TL)
2 EL Senf
2 TL Salz
2 TL schwarzer Pfeffer
nach Wunsch: 1 Knoblauchzehe, durchgepresst

Die Kartoffeln also gründlich waschen, geschält werden müssen sie nicht. In Viertel oder Achtel schneiden und auf dem Blech verteilen, mit den Schnittflächen nach oben. Die Schnittflächen nun alle mit der Sauce bestreichen, das reicht auch eher dünn, weil die Paste ja recht würzig ist.

Dann bei 180 Grad etwa 30 min backen, je nachdem, wie knusprig man die Kartoffeln möchte. Mit einer Gabel einfach mal reinstechen und testen, wann sie gar sind.

Bei uns gibt es dazu Kräuterquark, helle Käsesoße, scharfe Tomatensoße und/oder Salat.