Archiv für Party

Die Brotkiste ist wieder da! (Nudelsalat)

Posted in Party, Salate with tags , , on 28. Februar 2008 by brotkiste

So, nun stehe ich wieder in der Küche, und auch wenn mein W-LAN noch nicht so will wie ich – hurra!!!

Heute Abend gab es eine einstündige Koch-Aktion von Dominik und Anna. Es gab Tortilla Espanola, mit Spinat und Feta gefüllte Blätterteigteilchen und einen Nudelsalat, den wir so zum ersten Mal gemacht haben. Am letzten Wochenende gab es den beim Brunch eines Freundes, und nun haben wir ihn nachgekocht:

500g kleine Schleifchennudeln
1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
eine halbe Packung Kirschtomaten
ein habes Glas Pesto
Peffer und Salz

Es war ganz lecker, aber die halbe Menge Nudeln hätte wohl auch gereicht. Dafür wäre es schön gewesen noch was Grünes drin zu haben, zum Beispiel Basilikumblätter oder Ruccola. (Das haben wir beim zweiten Versuch auch gemacht, siehe Bild unten.)

Naja, nun ist es an euch das Essen zu kommentieren, viel Spaß dabei!

Advertisements

Möhren-Orangensuppe mit Katharina

Posted in Party, Suppe with tags , on 15. Februar 2008 by brotkiste

Heute ist Anna’s Schwester Katharina zu Besuch in MR. Sie brachte auch gleich einen Vorschlag für unsere Cooking Session mit – Möhren-Orangensuppe. Diese Kreation brachte ich (nine) aus der Frankfurterstr. WG mit.

1 Packung Möhren in Scheiben (1 kg)
Butter zum Anbraten
1 Zwiebel in kleinen Stückchen
1/4 l O-Saft (den teuren Direktsaft)
2 l Gemüsebrühe
2 TL getrockneten Thymian
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Creme-Fraiche oder Saure Sahne zum Verzieren und Muskatnuss.

Zuerst die Zwiebeln anbraten, dann die Möhren dazu – und mind. 5 Min. braten. Dann die Flüssigkeiten (Saft, Gemüsebrühe) dazugeben. Anschließend den Thymian reinbröseln. Dann ca. 25 min. kochen (sollte leicht pürierbar sein) – dann pürieren. Je nach Jahreszeit fällt die Suppe dünner oder dicker aus, dann je nach Bedarf mit zusätzlicher Gemüsebrühe aufgießen.
Garniert wird das Ganze dann mit einem Klecks Saure Sahne oder Creme Fraiche – darüber noch etwas Muskatnuss raspeln und schmecken lassen.

PS: Die unterschiedelichen Konsitienz der Suppe resultiert aus der Anreichung der Möhren mit Stärke. 😉

Chili ohne Carne

Posted in Party with tags , on 10. Februar 2008 by brotkiste

Dieses Gericht war unser sonntägliches „Kater-Essen“ in England: die Sachen hatten wir eh immer da, es war vegetarisch und schön herzaft. April hat es immer gekocht (ich glaube, es war das einzige was sie kochen konnte), aber sie hatte kein Rezept dafür, also kommt hier meine Interpretation des Gerichts:

1 Beutel Soja Geschnetzeltes
1 große Zwiebel
3-4 große Möhren
1 Ds. Tomate
1 P. passierte Tomaten
1 Ds. Chili-Bohnen
1 Ds. Kidney-Bohnen
1 Ds. Mais

Das Soja muss man vorher in Gemüsebrühe einweichen, dann wird es mit der Zwiebel und den klein geschnittenen Möhren angebraten. Jetzt kommen einfach alle Dosen dazu und nun kommen Gewürze dran, zum Beispiel Chili, Salz, Kräuter der Provence und was man sonst noch so da hat.

Die Mengen und Zutaten mische ich immer nach Gefühl. Heute zum Beispiel waren es zwei Beutel Soja (obwohl ich das fast ein bisschen zu viel fand) und wir hatten so viele Möhren, also kamen die auch alle dran (Mara meint es müsste „rein“ heißen).

Dazu gibt es noch Baguette und gleich gehen wir dann mal die Jungs holen, die gerade mit Dirk lernen. Selbst die meinen, unser vegetarisches Chili kann ganz gut mit der Fleisch-Variante mithalten, oder?